Design als Konzept

Architektur und Design für Hotellerie und Gastronomie.

Eigentlich war Architektur und Design schon immer ein unverzichtbarer Bestandteil erfolgreicher Gastronomie. Was aber lange Zeit nur in der gehobenen Hotellerie üblich war, ist längst auch im Bewusstsein breiterer Gästeschichten angekommen.  Der Gast erwartet mehr als ein Zimmer mit Bett, Schrank, Mini-Bar und Fernseher. Gefragt sind Hotels, die Lebensraum außergewöhnlich inszenieren. Aber tolles Design ist nicht alles.

Kaum eine andere architektonische Konzeption erfordert mehr Feingefühl als die Realisierung eines Hotelprojektes. Ziel ist es, den Widersprüchen der unterschiedlichen Anforderungen entgegenzutreten, sie im wahrsten Sinne des Wortes aufzulösen.

Design ist heute ein unverzichtbarer Parameter erfolgreicher Hotel- und Gastronomiekonzepte.

Daraus resultiert eine Komplexität, die über Design und Funktion hinaus geht. Es gilt, die subjektiven Empfindungen der Gäste zu stimulieren, deren Definition von Wohlbefinden eine neue Ebene hinzuzufügen. Orte für Kontakt und Kommunikation sowie Intimität und Rückzug bilden die Basis für die Entwicklung von Raumkonzepten, der Festlegung von Wegführungen und der Miteinbeziehung von landschaftlichen (oder urbanen) Reizen.

Seepark Hotel - Congress & Spa Klagenfurt

Seepark Hotel Klagenfurt

Seepark Hotel Klagenfurt, GIG-Bar

Seepark Hotel Klagenfurt, Wellness

Seepark Hotel Klagenfurt, Suiten

Seepark Hotel Klagenfurt, Suiten
Fotostrecke aus dem Seepark Hotel – Congress & Spa Klagenfurt

Nicht zuletzt sind es aber auch das touristische Gesamtkonzept und der absolute Fokus auf wirtschaftlichen Erfolg, die in die Konzeption eines Hotelprojektes mit einfließen müssen. Man könnte meinen, dass dieser Umstand unsere Arbeit als Architekten erschwert. In Wirklichkeit aber ist die Einbeziehung von betriebswirtschaftlichen Überlegungen ein selbstdefinierter Bestandteil aller unserer Projekte und mit Sicherheit auch ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg von Trecolore Architects.