Beton-Bohrkerne als Raumgestaltung

Im August wurden wir mit dem Umbau der Büroräumlichkeiten der CCE Ziviltechniker GmbH in Klagenfurt beauftragt. Das Unternehmen zählt mit 30 Mitarbeitern zu den größten Ziviltechniker-Büros Kärntens. Die Kernkompetenz der CCE sind Statikplanungen für das Bauwesen – das hat auch unseren Entwurf für die Büro-Neugestaltung beeinflusst.
Als wesentliches raumgestalterisches Element haben wir Bohrkerne aus Beton eingesetzt, die in verschiedenen Durchmessern längs gebohrt und auf einen Stahlstift gesetzt werden. Durch die exzentrische Platzierung und Unregelmäßigkeit in Länge und Stärke der Bohrkerne ergibt sich eine skulpturale Installation, die zu einem unverwechselbaren Raumempfinden beiträgt.

Dieser Tage gehen die Bauarbeiten in die finale Phase und Trecolore Architekt Hermann Dorn ließ es sich nicht nehmen, bei der Montage persönlich Hand anzulegen.